Trachtenkapelle Oberndorf e.V.

Jugendausbildung bei der Trachtenkapelle Oberndorf

Die Jugendausbildung in der Trachtenkapelle Oberndorf hat bereits eine langjährige Tradition. Zahlreiche Jugendliche, auf die heute in der Stammkapelle nicht mehr verzichtet werden kann, stammen direkt aus der eigenen Jugendarbeit. Damit auch in Zukunft der Nachwuchs für immer neuen Schwung in der Stammkapelle sorgt, wird die Ausbildung unserer Jungmusiker nach wie vor von uns unterstützt.

Instrumentalausbildung:
Die Trachtenkapelle bietet eine Ausbildung auf folgenden Instrumenten an:

Querflöte, Klarinette, Flügelhorn, Trompete, Tenorhorn, Bariton, Posaune, Tuba, Schlagzeug

Die Instrumentalausbildung wird im wöchentlichen Einzelunterricht von unseren Instrumentallehrern durchgeführt. Außerdem stellen die Schüler an unserer Weihnachtsfeier alljährlich in kleinen Gruppen ihr Können unter Beweis. Nach einigen Jahren Ausbildungszeit  kommt es dann bei den D-Prüfungen des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes darauf an, auch vereinsexterne Prüfer von seinem Können zu überzeugen und sich so die Leistungsabzeichen in Bronze, Silber und vielleicht sogar in Gold zu sichern.

Vororchester:
Es freut uns besonders, dass wir nach längerer Pause seit 2011 wieder ein Vororchester anbieten können. In den wöchentlich stattfindenden Proben studieren die Jugendlichen, die bereits ca. ein Jahr ihrer Ausbildung hinter sich haben, gemeinsam sowohl traditionelle als auch modernere Stücke ein. Gelegenheit zur Aufführung vor größerem Publikum besteht zum Beispiel an unserem Waldfest und an der oben bereits erwähnten Weihnachtsfeier.

Musikalische Früherziehung:
Auch für die Jüngsten hat die Trachtenkapelle mit der musikalischen Früherziehung schon einiges zu bieten. In wöchentlichen Gruppenstunden werden Kinder spielerisch in die Welt der Musik eingeführt. Bei traditionellen Kinderliedern, lustigen Fingerspielen und vielem mehr lernen sie die Musik mit allen Sinnen kennen. Es gibt Kurse für unterschiedliche Altersklassen:
- Kinder zwischen 6 und 18 Monaten und zwischen 1,5 und 4 Jahren treffen sich jeweils in Begleitung eines Elternteils,
- Kinder zwischen 4 und 6 Jahren ohne Begleitung.
Durch die musikalische Früherziehung wird der Grundstein für eine spätere Instrumentalausbildung gelegt, indem bereits früh die Freude am aktiven Musizieren geweckt und dabei unter anderem das Rhythmusgefühl geschult wird.

JeKI-Projekt:
Im Zuge des JeKI-Projektes arbeitet die Trachtenkapelle auch mit der Grundschule Oberndorf zusammen. Dabei wird sichergestellt, dass jedes Kind ab der ersten Klasse die Möglichkeit hat, Blockflötenunterricht zu erhalten. In diesem Rahmen lernen die Schüler das Notenlesen und kommen zum ersten Mal in Kontakt mit einem Blasinstrument. Im Laufe ihrer Grundschulzeit werden den Schülern außerdem die Instrumente vorgestellt, die in der Trachtenkapelle zum Einsatz kommen. Etwa ab der dritten Klasse kommt dann eine Ausbildung auf einem dieser Instrumente in Frage.

Falls Sie oder Ihr Kind sich für eines der Ausbildungsangebote bei der Trachtenkapelle Oberndorf interessieren, dann melden Sie sich einfach bei unserem Jugendleiter Andreas Hohl oder bei unserem 1. Vorsitzenden. Gerne beantworten wir ihre Fragen bezüglich der Musikausbildung in unserer Kapelle. Zusätzlich besteht bei unserem jährlich stattfindenden Schnuppernachmittag die Möglichkeit, alle Instrumente auszuprobieren und noch offene Fragen zu klären.

Natürlich gibt es für das Erlernen eines Instruments keine obere Altersgrenze: Falls Sie das Jugendalter also bereits hinter sich gelassen haben, dann sollten Sie sich davon nicht abhalten lassen, sich den Traum vom Musikantendasein auch jetzt noch zu erfüllen.